Digitalisierung von Schallplatten
Digitalisierung von Schmalfilmen (Super8, Normal8, 16mm)
Digitalisierung von Dias
Digitalisierung von VHS Kassetten
Digitalisierung von Tonbändern
Digitalisierung von Negativen und Papierfotos
Digitalisierung von DV Kassetten
Digitalsierung von Audio- und Diktierkassetten
Digitalisierung von Videofilmen
Video-, Audio- und Multimediaproduktion

Sonstige Fragen

  1. Verschicken Sie meinen Auftrag zur Bearbeitung an ein anderes Unternehmen?
  2. Erhalte ich von Ihnen Mengenrabatt?
  3. Verkaufen oder Reparieren Sie Filmprojektoren?
  4. Haben die von Ihnen gelieferten DVDs bzw. CDs einen Kopierschutz?
  5. Kann ich die Filme, die Sie auf DVD kopiert haben, weiterbearbeiten?
  6. Wie viele Filme passen auf eine DVD?
  7. Wie viel Musik/Sprache passt auf eine CD?

1. Verschicken Sie meinen Auftrag zur Bearbeitung an ein anderes Unternehmen?

Nein!
Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern mache ich in meinem Studio alles selber.
Ich sehe Ihre Filme, Dias, Negative, Fotos und höre Ihre Musik. Das bedeutet, dass Sie mich auch während der Bearbeitung jederzeit anrufen können, falls Sie noch zusätzliche Wünsche oder Fragen haben.
Der Postweg wird nur dann von mir gewählt (für die Rücksendung), wenn Sie mir Ihr Material per Post gesandt haben.
Auch über meine bewährten Annahmestellen (siehe Adressen in Ihrer Nähe) wird alles nur persönlich abgewickelt: Ich selber bin 1 mal in der Woche dort und bringe fertige Aufträge hin und hole neue Aufträge ab. Es gibt keine "dritten Hände", durch die Ihr Material läuft!
Mittlerweile finden Sie im Internet viele Anbieter-Seiten, die in ganz Deutschland diese Dienstleistung anbieten. Die Seiten dieser Anbieter sehen für jeden Ort oft identisch aus und erwecken den Eindruck einer professionellen Bearbeitung vor Ort. Tatsächlich handelt es sich aber nur um "Poststellen", die im Auftrag der eigentlichen Bearbeiter Ihr Filmmaterial gegen Provision einsammeln, verpacken und an den jeweiligen Bearbeiter versenden. Dort wird Ihr wertvolles Material im Fließbandbetrieb von Billigkräften digitalisiert (manchmal sogar im europäischen Ausland) und anschließend per Post wieder an die "Poststelle" zurückgeschickt. Dort können Sie es dann wieder abholen. Aber eine Beratung oder die Beantwortung Ihrer Fragen ist bei diesen "Annahmestellen" für Sie nicht möglich.
Einige dieser Anbieter investieren viel Geld in Internetwerbung und stehen dann bei GOOGLE auf den vorderen Plätzen. Auch deren Webseiten sehen sehr professionell aus und sollen damit Vertrauen schaffen. Einige dieser Anbieter arbeiten auch mit sogenannten Groupons, die angeblich unschlagbar günstige Preise ermöglichen. Aber wie immer im Leben: Niemand hat etwas zu verschenken und selten ist es Gold, was da glänzt. Deshalb: Bevor Sie einen Auftrag an einen "billigen" Anbieter vergeben, holen Sie bei mir ein Angebot mit einem Mengenrabatt ein. Ich bin sicher, dass ich auch preislich mithalten kann. Aber wenn Ihnen an Ihren alten Schätzen wirklich etwas liegt und Sie "auf Nummer sicher" gehen wollen, wird das vermutlich nicht das einzige Argument für eine Auftragserteilung sein. Service, Beratung und Qualität sind mindestens ebenso entscheidend. Stimmt's? (zurück)

2. Erhalte ich von Ihnen Mengenrabatt?

Selbstverständlich.
Je nach Umfang und Menge des Materials kann ich Ihnen auf Wunsch vor Auftragserteilung ein schriftliches Angebot erstellen und darin einen entsprechenden Mengenrabatt berücksichtigen.
Hierzu ist es aber erforderlich, dass Sie mir das gesamte Material aushändigen, damit ich es für die Angebotserstellung prüfen kann. (zurück)

3. Verkaufen oder Reparieren Sie Filmprojektoren?

Nein.
Wenn Sie aber vor Erteilung eines Auftrags Ihre Schmalfilme prüfen wollen (weil z.B. keine Beschriftung vorhanden ist), kann ich Ihnen kostenlos einen Filmbetrachter leihen, mit dem Sie die Schmalfilme anschauen können. (zurück)

4. Haben die von Ihnen gelieferten DVDs bzw. CDs einen Kopierschutz?

Natürlich nicht.
Damit würde ich mir einigen Ärger einhandeln, denn vielleicht möchten Sie von den DVDs bzw. CDs Kopien anfertigen, um diese zu verschenken. (zurück)

5. Kann ich die Filme, die Sie auf DVD kopiert haben, weiterbearbeiten?

Ja.
Wenn Sie einen leistungsfähigen Computer und ein Film-Schnittprogramm besitzen, können Sie die von mir erzeugten Filme von der DVD in das Schnittprogramm importieren und dort weiterbearbeiten. (zurück)

6. Wie viele Filme passen auf eine DVD?

Bei Schmalfilmen digitalisiere ich aus Qualitätsgründen maximal 240 Meter auf 1 DVD, das entspricht einer Laufzeit von ca. 55 Minuten. Das entspricht z.B. 2 Rollen je 120 Meter oder 4 Rollen je 60 Meter usw.
Bei Videofilmen beträgt die Laufzeit der DVD maximal 2 Stunden, diese können sich auch aus mehreren Filmen zusammensetzen. (zurück)

7. Wie viel Musik/Sprache passt auf eine CD?

Eine Langspielplatte passt auf 1 CD, eine 60er Musikkassette passt ebenfalls auf eine CD, für eine 90er oder 120er Kassette brauche ich 2 CDs.
Bei Tonbandspulen erzeuge ich CDs mit einer Laufzeit mit maximal 70 Minuten. (zurück)

zurück zur Startseite

HINWEIS! Dieser Auftritt nutzt Cookies und ähnliche Techniken.

Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, akzeptieren Sie den Einsatz dieser Techniken. Mehr

Ich akzeptiere